Close

22. Januar 2018

Wenn die Kreativität mal wieder auf sich warten lässt

Ununterbrochen innovative, geniale Ideen produzieren, die dann auch noch einfach in der Umsetzung sind und zudem preiswert – das ist eine knifflige Angelegenheit und doch kommt genau diese Herausforderung häufig auf uns zu. Die Erfolgspfadmethode (p2s – path to success), entwickelt von Martin J. Eppler, zeigt, wie wir mit Hilfe von Skizzen aus unseren üblichen Denkmustern ausbrechen können, um neuartige Lösungen zu entwickeln. Beispiele für mögliche Anwendungsszenarien stellt die Strategieentwicklung oder die Geschäftsmodellinnovation dar. Ziel ist es mit der Kombination aus Visualisierung, Analogien und möglichen alternativen Annahmen systematisch an eine Problemstellung heranzugehen.

Gerade bei der ersten Anwendung sollte man sich nicht von den insgesamt 15 Schritten abschrecken lassen. Zunächst kann auch mit der verkürzten Variante mit sieben Schritten gestartet werden, dabei ist der Artikel von Eppler (2013) hilfreich, der eine ausführliche Anleitung für das stringente Vorgehen bietet.

Probieren Sie es aus!

Weiterführende Informationen:

  • Eppler, M. J. (2013). Systematisch Routinen brechen: Die Methode der Erfolgspfade für die Ideenentwicklung im Team. OrganisationsEntwicklung, 31(1), 82-87.
  • Eppler, M. J., & Pfister, R. (2017). Sketching at work. Schäffer Poeschel.
  • Wie das funktioniert, sehen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.