. .

Change Breakfast

Das Change Breakfast wurde von Ralf Langen vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Es ist eine informelle Gesprächsrunde, bei der sich Manager und Verantwortliche für Personal / Organisationsentwicklung, Change Management, Strategie und Kommunikation über Erfahrungen im Change und relevante Themenfelder austauschen.  Die Themen der letzten Change Breakfasts waren beispielsweise »High Performance Culture«, »Global Mindset« und »Authentic Leadership«. Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis leiten mit einem Kurzvortrag in das jeweilige Thema ein.

Oktober 2014: Kulturwandel
Gastreferent: Dr. Heiko Hilse, Vize-Präsident Human Resources am Infineon Institute

Beim Change Breakfast, das am 10. Oktober 2014 in Berlin stattgefunden hat, wurde über das Thema Kulturwandel diskutiert. Dr. Heiko Hilse hat dazu in seinem Impulsvortrag über den mehrjährigen und mehrdimensionalen Kulturwandel seines Unternehmens, der Infineon AG, berichtet, den das Unternehmen nach der massiven Krise im Jahr 2010 erfolgreich unternommen hat. Dabei konzentrierte sich Infineon auf gerade die Fähigkeiten und Stärken, die das Unternehmen aus der Krise geführt hatten, um eine High Performance Culture im Unternehmen zu etablieren und über den Veränderungshebel „Führung“ zu verankern.

Der Impulsvortrag bot für alle Teilnehmer Anknüpfungspunkte und ausreichend Anlässe für eine intensiv geführte Diskussion um die Kernfrage Frage: Wie lässt sich Kultur überhaupt verändern, und welche Hebel stehen den Wandelarbeitern im Unternehmen zur Verfügung? Das Spektrum der Antworten auf diese Fragen reichte von institutionalisierten Einrichtungen wie einer Corporate University/Academy oder einem HR Institute über die Aktivierung von Führungskräften als Change Leader bis hin zu agilen Formen einer kulturellen Erneuerung, die auf die kulturverändernde Kraft organisationsinterner Netzwerke und Communities verläuft. Zum ersten Mal wurde die mehr als zweistündige Diskussion im Frühstückkreis visuell dokumentiert: Marie Jacobi aus Berlin zeichnete live mit.

Januar und März 2014: Resilienz
Gastreferentin: Dr. Christina Berndt, Süddeutsche Zeitung

Der aktuell vielfältig diskutierte Begriff und das Phänomen der Resilienz war Thema des Change Breakfast, das am 31. Januar in Berlin und am 21. März bei OSRAM in München stattgefunden hat. Dabei haben wir uns angeschaut über welche Ressourcen Führungskräfte und Mitarbeiter verfügen müssen, um psychologisch widerstandsfähig zu sein und ihre Gesundheit zu stärken, damit sie mit der zunehmenden Beschleunigung und dem gestiegenen Anspruchsdruck in Unternehmen und Organisationen zurechtkommen. Und welche Kriterien Unternehmen erfüllen, die zugleich robust und wandelfähig sind und seit einigen Jahren als sogenannte „High Reliable Organizations“ bezeichnet werden.

Das Impulsreferat kam von Dr. Christina Berndt, Wissenschaftsredakteurin bei der Süddeutschen Zeitung und Autorin des Spiegel-Sachbuch-Bestsellers "Resilienz - Das Geheimnis der psychoschen Widerstandskraft. Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out".

Juli 2013: Social Media im Change
Gastreferent: Sean MacNiven, SAP AG

Die Nutzung von Social Media ist in den letzten Jahren nicht nur im privaten Bereich angestiegen, sondern auch in der Unternehmenswelt. Immer mehr Unternehmen nutzen das Social Web als Kommunikations- und Partizipationskanal und stellen sich so neuen Chancen und Herausforderungen.

Darüber, welche Rolle das Social Web insbesondere im Zusammenhang mit Change spielt, haben wir im letzten Change Breakfast gesprochen, das am 19. Juli 2013 bei Amazon in München stattgefunden hat. Sean MacNiven, Global Head of Communications Innovation & Infrastructure bei der SAP AG und ausgewiesener Kenner des Social Web, hat uns das Potenzial und die Einsatzmöglichkeiten von Social Media für Organisationen im Wandel vorgestellt.

November 2012: Think Positive
Gastreferent: Prof. Dr. Utho Creusen, Universität Eichstätt

Beim Change Breakfast, das am 23. November 2012 bei Telefónica Deutschland/o2 in München zum Thema "Think Positive" stattgefunden hat, haben wir uns über positive Ansätze im Change Management unterhalten, die bei den konstruktiven und gestalterischen Fähigkeiten in Organisationen ansetzen. Die Schule der positiven Psychologie in der Tradition von Martin Seligman oder auch Mihály Csíkszentmihályi liefert dazu wichtige Grundlagen und Erkenntnisse.

Herr Prof. Dr. Utho Creusen von der Universität Eichstätt hat uns aus Sicht der praxisorientierten Forschung Impulse für unser Gespräch geben. Er ist einer der wichtigsten Vertreter der positiven Psychologie in Europa und hat sich intensiv mit dem "Positive-Leadership-Ansatz", basierend  auf den Erkenntnissen der Positiven Psychologie, befasst.

Februar 2012: Wie lernen Manager?
Gastreferent: Markus Obenauf, Wirtschaftsuniversität Wien

„Wie lernen Manager?“ lautete das Thema des Change Breakfast. Ausgehend von gewachsenen Anforderungen an Führungskräfte und Manager, ist eine kontinuierliche Erweiterung ihrer Kompetenzen erforderlich. Viele Bildungseinrichtungen bieten inzwischen verschiedene Lernformate zu „Executive Education“ und „Management Learning“ für Führungskräfte und Manager an. Welche Lernwege letztlich von ihnen gewählt und welche Lerninstrumente eingesetzt werden, wie sich die Eigenschaften und Formen des individuellen Lernens gestalten und welche Herausforderungen sich dabei stellen, wurde in der Veranstaltung diskutiert.

Juli 2011: High Performance Culture
Gastreferentin: Professor Sonja A. Sackmann, Inhaberin des Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr München

Das Thema war die „High Performance Culture“. Spitzen- und Höchstleistungen setzen eine hohe Leistungsbereitschaft der Einzelnen sowie ein optimales Umfeld voraus, in dem sich die  Akteure und Teams entwickeln, um kontinuierlich und zum jeweils richtigen Zeitpunkt Höchstleistungen zu erbringen.

Die gerade erst überstandene Finanz- und Wirtschaftskrise hat zu kritischen Rückbesinnungen geführt. Und auch die jetzt immer deutlicher sichtbar werdenden Phänomene der Erschöpfung und konstanten Überforderung, vor allem bei Führungskräften, sowie die Schwerfälligkeiten, mit denen Organisationen derzeit kämpfen, um aus der Lähmung der Krise wieder in eine Zone der Energie und Dynamik zu kommen, legen es nahe, die Idee und Praxis der Hochleistungskulturen ein wenig genauer zu beleuchten.

November 2010: Global Mindset
Gastreferent:John Otto Magee, Coach und Buchautor (Philadelphia/Bonn)

März 2010: Authentic Leadership
Gastreferentin:Dr. Psych. Jenny Wesche, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Trainerin am LMU Center for Leadership and People Management (München)

November 2009: Leadership and Change Communications
Gastreferentin: Colette Dorward, Inhaberin von Comma Consulting (London)

Herr Prof. Dr. Utho Creusen von der Universität Eichstätt hat uns aus Sicht der praxisorientierten Forschung Impulse für unser Gespräch geben. Er ist einer der wichtigsten Vertreter der positiven Psychologie in Europa und hat sich intensiv mit dem "Positive-Leadership-Ansatz", basierend  auf den Erkenntnissen der Positiven Psychologie, befasst.

Weitere Informationen zum Change Breakfast finden Sie unter www.changebreakfast.de

Beim Change Breakfast, das am 23. November bei Telefónica Deutschland/o2 in München zum Thema "Think Positive" stattgefunden hat, haben wir uns über positive Ansätze im Change Management unterhalten, die bei den konstruktiven und gestalterischen Fähigkeiten in Organisationen ansetzen. Die Schule der positiven Psychologie in der Tradition von Martin Seligman oder auch Mihály Csíkszentmihályi liefert dazu wichtige Grundlagen und Erkenntnisse.

Herr Prof. Dr. Utho Creusen von der Universität Eichstätt hat uns aus Sicht der praxisorientierten Forschung Impulse für unser Gespräch geben. Er ist einer der wichtigsten Vertreter der positiven Psychologie in Europa und hat sich intensiv mit dem "Positive-Leadership-Ansatz", basierend  auf den Erkenntnissen der Positiven Psychologie, befasst.

Weitere Informationen zum Change Breakfast finden Sie unter www.changebreakfast.de

Beim Change Breakfast, das am 23. November bei Telefónica Deutschland/o2 in München zum Thema "Think Positive" stattgefunden hat, haben wir uns über positive Ansätze im Change Management unterhalten, die bei den konstruktiven und gestalterischen Fähigkeiten in Organisationen ansetzen. Die Schule der positiven Psychologie in der Tradition von Martin Seligman oder auch Mihály Csíkszentmihályi liefert dazu wichtige Grundlagen und Erkenntnisse.

Herr Prof. Dr. Utho Creusen von der Universität Eichstätt hat uns aus Sicht der praxisorientierten Forschung Impulse für unser Gespräch geben. Er ist einer der wichtigsten Vertreter der positiven Psychologie in Europa und hat sich intensiv mit dem "Positive-Leadership-Ansatz", basierend  auf den Erkenntnissen der Positiven Psychologie, befasst.

Weitere Informationen zum Change Breakfast finden Sie unter www.changebreakfast.de